Fortbildungen

Zum Vergrößern bitte anklicken
Zum Vergrößern bitte anklicken
Alle dazugehörigen Dokumente als Zip-Datei
documente.zip
Archivdatei im ZIP Format [3.0 MB]

Verhaltensmodifikation bei auffälligem Verhalten im Unterricht mit inklusiven Lerngruppen - Wenn Schüler stören statt.
Unterrichtsstörungen und Disziplinkonflikte gehören zu den größten Belastungen im Lehrerberuf. Hier will dieses Seminar Orientierung und Hilfen auch in schwierigen Fällen vermitteln. Dazu soll ein „pädagogischer Werkzeugkasten“ für den Umgang mit schwierigen Schülern entwickelt werden. Es geht darum, verschiedene Ansätze aus den Bereichen Prävention und Intervention praxisorientiert kennen zu lernen und eigene lösungsorientierte Perspektiven für den pädagogischen Umgang mit Störungen unter der Berücksichtigung der individuellen Rahmenbedingungen zu entwickeln. Im Zentrum stehen dabei auch Fallbeispiele aus der Praxis der Teilnehmer.
Termin: Samstag, 16.09.2017 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Kirchbergschule, 64625 Bensheim

Am darauf folgenden Wochenende, von Freitag, 22.09.2017 15:00 Uhr bis 23.09.2017 16:00 Uhr findet in Frankfurt das Seminar

Da geht nichts mehr! - oder doch? / Neu Deuten - anders handeln - Systemisch-lösungsorientierter Ansatz für schwierige Situationen im pädagogischen Alltag

statt.
Wenn bisher erfolgreiche Strategien der Konfliktbearbeitung ins Leere laufen, lohnt es, etwas Neues auszuprobieren. Hier unterstützen systemisch-lösungsfokussierte Herangehensweisen, indem sie Ressourcen und Stärken der Beteiligten in den Blick nehmen, sich konsequent auf Lösungsoptionen konzentrieren und so neue Perspektiven eröffnen. Die Erfahrung zeigt, dass ungewohnte, auf den ersten Blick vielleicht irritierende Sichtweisen dazu beitragen können, festgefahrene Interaktionsmuster zu verändern und auf dieser Basis alternative Lösungswege für Probleme und Situationen im pädagogischen Alltag zu ermöglichen. Das dieser Methode innewohnende Potenzial liegt darin, dass auf diese Weise ein wertschätzendes Miteinander gefördert wird, welches zur Deeskalation angespannter Situationen beiträgt und in vielen Fällen spürbare und weitreichende Veränderungen in Gang gesetzt werden können.
Das Seminar ermöglicht, in vertrauensvoller Atmosphäre eigene Praxisbeispiele zu bearbeiten.
Termin: Freitag, 22.09.2017 15:00 Uhr bis 23.09.2017 16:00 Uhr, Charles-Hallgarten-Schule, 60386 Frankfurt am Main

Details zu den Inhalten und zur Anmeldung finden Sie unter http://tinyurl.com/vds-seminare und in den hier angehängten Informationsblättern für den Aushang im Kollegium.

Mit besten Wünschen für das neue Schuljahr
und freundlichen Grüßen,
Uwe Brönstrup

3301.pdf
PDF-Dokument [187.3 KB]
3302.pdf
PDF-Dokument [545.0 KB]
3303.pdf
PDF-Dokument [90.6 KB]
3304.pdf
PDF-Dokument [67.8 KB]
Download
Neuer Datei-Download
3306.pdf
PDF-Dokument [541.4 KB]
3306-Anmeldung.docx
Microsoft Word-Dokument [499.9 KB]
3307.pdf
PDF-Dokument [159.9 KB]
3308.pdf
PDF-Dokument [172.9 KB]
3309.pdf
PDF-Dokument [607.9 KB]
3309-Anmeldung.pdf
PDF-Dokument [83.3 KB]
3310.pdf
PDF-Dokument [205.9 KB]
3311.pdf
PDF-Dokument [296.3 KB]

Sehr geehrte Schulleitung, liebe Schulsportleitungen,   im Auftrag von Herrn Jordan, möchte ich Sie bitten, die anhängenden Ausschreibungen Ihrem Kollegium in geeigneter Weise weiterzuleiten:  

Kanufahren auf bewegtem Wasser auf der Unstrut, 03.09. bis 05.09.2017, Sömmerda

 

Seepferdchen, was dann?, 20.09.2017, Immenhausen Einführungskurs

 

Klettern in Kletterwäldern und Seilgärten, 19.09.2017, Kassel   

 

Darüber hinaus finden zahlreiche weitere Veranstaltungen statt. Sie finden diese im Veranstaltungskatalog der Hessischen Lehrkräfteakademie: www.akkreditierung.hessen.de >Veranstaltungskatalog >Freitextsuche. Dort finden Sie auch unter dem Suchbegriff „ZFS“ unsere gesamten Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote.   Bei allen Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!       Im Auftrag Roswitha Wenz Sachbearbeitung Zentrale Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes (ZFS) Staatliches Schulamt für den Landkreis und die Stadt Kassel  Wilhelmshöher Allee 64-66 34119 Kassel Tel.: +49 561 8078-252 Fax: +49 561 8078-211   E-Mail: Roswitha.Wenz@kultus.hessen.de Internet:  www.schulamt-kassel.hessen.de

Qualifikationen und Fortbildungen Schneesport Winter 2017/2018

Plakat - Winter-2017-2018.pdf
PDF-Dokument [216.5 KB]
2501.pdf
PDF-Dokument [217.6 KB]
2502.pdf
PDF-Dokument [296.7 KB]
2503.pdf
PDF-Dokument [211.6 KB]
2504.pdf
PDF-Dokument [177.2 KB]
2505.pdf
PDF-Dokument [162.5 KB]

Gutenbergstr. 9 - 34127 Kassel - Tel: 0561 56033820

Verantwortlich für den HandiCup: Heidrun Siegesmund / Claus Wiese

Spielstätte: Windpark Jahn – Mittelfeldstr. 29 – 34127 Kassel

 

 

Kassel, im Juni 2017

Liebe Sport- und Fußballfreund*innen

 

Wir wiederholen noch einmal herzlich unsere

 

 

EINLADUNG zum 8. DYNAMO HANDICUP

Kassels fröhlichstes Fußballturnier für Menschen mit Behinderungen

WIEDER  im Windpark Jahn

Donnerstag, 22.06.2017  -  09:30 bis 15:00 Uhr

 

 

 

mit der Bitte, diese ggf. an die verantwortlichen Sportlehrkräfte oder Fußball-Beauftragten Ihrer Institution weiterzuleiten.

 

 

Wir freuen uns auf Euch!!!

 

Mit den besten dynamischen Grüßen

für den HandiCup

Heidrun Siegesmund & Claus Wiese

 

 

Veranstaltungshinweise SSA Kassel - 22. KW

Zum Vergrößern anklicken

Fortbildungskalender Sonderpädagogische Förderung 2016-2017 VIII

Download
Neuer Datei-Download
Fortbildungskalender Sonderpädagogische Förderung neue Version
Fortbildungskalender Sonderpädagogische [...]
PDF-Dokument [50.6 KB]

Zum Vergrößern bitte anklicken

Handreichung zum Umgang mit sexuellen Übergriffen im schulischen Kontext:

Seit Beginn des Jahres ist die neue Handreichung zum Umgang mit sexuellen Übergriffen des HKM im Umlauf und sollte meines Wissens auch an alle Schulen verschickt worden sein. Hr. Mock und ich werden Ihnen die Handreichung auf den kommenden SLDV vorstellen und Ihnen noch wichtige Ergänzungen zu Handlungsweisen in Verdachtsfällen und vertiefende Informationen zukommen lassen.

 

  • Schulische Ansprechpartner für sexuelle Übergriffe:

Eine der zentralen präventiven Maßnahmen in der Handreichung ist die Benennung von schulischen Ansprechpersonen. Vor ungefähr 2 Jahren gab es dazu schon einmal eine Abfrage und im letzten Jahr haben wir von Seiten des Schulamtes eine Fortbildung für Ansprechpersonen veranstaltet.

Trotzdem ist mein Wissenstand über die vorhandenen Ansprechpersonen lückenhaft, so dass ich Sie bitte zu schauen, ob Sie aktuell an der Schule eine Ansprechperson haben und mir den Namen und die E-Mail-Adresse zukommen lassen. Wenn Sie aktuell keine Ansprechperson haben würde ich Sie bitten sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. Ich habe Ihnen dazu mal eine kleine Excel Tabelle angehängt. Für mich ist es auch deswegen wichtig, weil auch die Fortbildung gezeigt hat, dass es eine Arbeit ist, die auch begleitet werden muss und soll. Dazu stehe ich gerne zur Verfügung und würde meine Weiterarbeit gerne auf mir nicht bekannte Personen ausweiten können.

 

  • Fortbildung Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt als Schulentwicklungsaufgabe:

Zeitgleich mit den neuen Handreichungen sollte bei Ihnen auch eine große blaue Mappen der Initiative  „Schulen gegen sexuelle Gewalt“ des unabhängigen Beauftragten zu Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung, Hr. Rörig, angekommen sein. Hessen ist eines der Bundesländer, die sich in der Kampagne engagieren (https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/hessen-unterstuetzt-bundesinitiative-schule-gegen-sexuelle-gewalt-0). Zentrales Thema ist dabei die Entwicklung von schulischen Schutzkonzepten gegen sexuelle Gewalt. Ziel von Schutzkonzepten ist es Schule zu einem Ort zu machen, an dem das Risiko von sexuellen Übergriffen für alle Beteiligten reduziert wird.

 

Die Entwicklung von schulischen Schutzkonzepten ist eine Schulentwicklungsaufgabe, die Überschneidungen mit anderen schulischen Konzepten (Präventionskonzepte, gesamtschulische Förderkonzepte) hat und nicht komplett neu ist, gleichzeitig aber auch spezifische Aspekte beinhaltet. Dabei stehen die schulischen Ansprechpersonen für sexuelle Übergriffe als Unterstützung und fachliche Ergänzung zur Verfügung.

 

Wir wollen Sie von Seiten des Schulamtes dazu motivieren sich des Themas anzunehmen und bei dieser Schulentwicklungsaufgabe unterstützen. Daher bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem HKM Projekt „Gewaltprävention und Demokratielernen“ (Angela Winderlich und Nikola Poitzmann) und dem Netzwerk gegen Gewalt (Uwe Josuttis) einen Fortbildungstag „Schutzkonzepte gegen sexualisierte Gewalt als Schulentwicklungsaufgabe“ an. Dieser richtet sich an ein Tandem aus Schulleitungsmitgliedern und Ansprechpersonen, um das Thema Schulentwicklung mit der fachlichen Expertise zu verzahnen. Dieser findet am 13.06.17 von 09:00 – 17:00 Uhr in der Reinhardswaldschule statt.  Die genaueren Informationen finden Sie in dem angehängten Aushang, der allerdings aufgrund der noch laufenden Akkreditierung noch nicht final ist. Die finale Information werden Sie über den Fortbildungsverteiler erhalten. 

 

  • Informations- und Praxisveranstaltung Cool and Safe (Grundschule, Förderschule und Klasse 5/6):

Weiterhin bieten wir Ihnen, wie bei den Grundschuldienstversammlungen bereits angekündigt, zusammen mit dem staatlichen Schulamt Fritzlar am 22.05.17, 13:00 bis 17:00 Uhr, im SSA Fritzlar,  eine Informations- und Praxisveranstaltung  zu dem Präventionsprogramm Cool and Safe an. Es gab in der Vergangenheit in der Wilhelm Leuschner Schule bereits eine große Veranstaltung und mittlerweile ist das Programm sehr gut evaluiert worden.

Bei der Veranstaltung werden grundlegende Informationen zum Programm sowie eine praktische Einführung in das Programm, sowie die Arbeit in der Schule gegeben. Daher ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Einladung für Schulleitungen und Lehrkräfte der Grundschulen und Klassen 5/6 der Sek I zur Informations- und Praxisveranstaltung zum Präventionsprogramm Cool and Safe mit Susanne Fries (Grunschulleiterin & HKM) und Erwin Maisch (Verein SmoG e.V.) am 22. Mai 2017 von 13 bis 17 Uhr im Staatlichen Schulamt Fritzlar, Raum EG 03 Am Hospital 9 34560 Fritzlar Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 18. Mai 2017 Die Anmeldung „Cool and Safe“ erfolgt bitte unter www.akkreditierung.hessen.de Die Begleitmaterialien (Handbuch für Lehrkräfte und Arbeitshefte für Schülerinnen und Schüler) werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Klicken um zu vergrößern
1701.pdf
PDF-Dokument [472.3 KB]
1702.pdf
PDF-Dokument [92.9 KB]
Download
Neuer Datei-Download
1704.pdf
PDF-Dokument [225.8 KB]
1705.pdf
PDF-Dokument [281.0 KB]
1706.pdf
PDF-Dokument [107.6 KB]
1707.pdf
PDF-Dokument [198.4 KB]
1708.pdf
PDF-Dokument [145.2 KB]
1709.pdf
PDF-Dokument [100.1 KB]
1710.pdf
PDF-Dokument [127.0 KB]

Hier finden Sie uns

Käthe-Kollwitz-Schule

Käthe-Kollwitz-Str.10
34369 Hofgeismar

05671 99250

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Käthe-Kollwitz-Schule Hofgeismar