Fortbildungen

Liebe Fachkräfte,
 

gerne möchten wir Sie auf eine zweitägige Weiterbildung hinweisen, die das ZEL-Zentrum für Entwicklung und Lernen in Heidelberg anbietet:
 

Zusammenarbeit mit schwierigen Eltern in der therapeutischen Praxis


Termine:

Montag, 19.03.2018, 09.30 - 16.00 Uhr

und

Dienstag, 20.03.2018, 09.30 - 15.00 Uhr
 

Referentin:
 

Dr. Ann-Katrin Bockmann ist Psychologin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Logopädin. Sie ist therapeutische Leiterin der Hochschulambulanz „Kind im Mittelpunkt“ der Stiftungsuniversität Hildesheim und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am dortigen Institut für Psychologie. In Hildesheim leitet sie zudem das Sprachförder- und Bildungsprojekt "Kinder entwickeln alltagsintegrierte Sprache (Kea)"in dem die Zusammenarbeit mit Eltern eine Schlüsselrolle spielt.
 

Inhalte der Fortbildung im Überblick:
 

  • Umgang mit "schwierigen Eltern"
  • Was macht Eltern überhaupt zu "schwierigen Eltern"
  • Folgen für die Kinder und Jugendliche in unserer Praxis
  • Wie kann eine Zusammenarbeit gelingen?
  • Grenzen der Zusammenarbeit


 

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie unter http://www.zel-heidelberg.de/seminare

Alle Fortbildungen können auch als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden.

Gerne können Sie auch die angehängte Seminaranmeldung direkt ausfüllen und per Post, per Fax oder per E-Mail an uns senden.

Informationen zu unserer Arbeit im ZEL sowie zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten Sie unter www.zel-heidelberg.de
 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ZEL-Team

 

 

ZEL–Zentrum für Entwicklung und Lernen, Heidelberg

Kaiserstraße 36
69115 Heidelberg
Telefon +49 6221 651 641–0
Fax +49 6221 651 641–3
info@zel-heidelberg.de

Besuchen Sie uns doch auch einmal bei Facebook!

Sehr geehrte Schulleiterinnen, sehr geehrte Schulleiter,

auch im kommenden Halbjahr bietet das Fachgebiet Arbeitslehre der
Universität Kassel wieder eine neue Fortbildungsreihe zum Thema
Fachpraxis mit den Schwerpunktsetzungen Holz, Textil, Metall und Elektro
an. Die Details sowie die Ergebnisse der letzten Durchführungen können
Sie auf unserer Homepage nachlesen. Dort können sich interessierte
Kolleginnen und Kollegen auch direkt anmelden.

https://www.uni-kassel.de/fb07/institute/ibb/fachgebiete/arbeitslehre/lehrkraeftefortbildung.html

Ich bitte Sie, dieses Fortbildungsangebot an die Fachbereichsleiterinnen
und Fachbereichsleiter weiterzuleiten und somit die Weiterentwicklung
des Fachbereiches Arbeitslehre an Ihren Schulen zu unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Kiran Schulz
--
Prof. Dr. Ralf Kiran Schulz
Universität Kassel
Institut für Berufsbildung
Heinrich-Plett-Str. 40
34132 Kassel

Tel. +49 (0)561 804-4722
Fax +49 (0)561 804-4345
 



Fortbildung für Religionslehrkräfte

In folgenden Veranstaltungen sind noch Plätze frei:

Februar 2018

07.02.2018

Ewiges Leben - aber wie?
Studientag für evangelische und katholische Religionslehrer/innen aller Schulen

 

März 2018

07.03.2018

"Mia san mia" - Identitätsbildung und (religiöse) Abgrenzung
Frankfurter Religionslehrer/innentag 2018


 
15.03.2018

Das Lebensbuch
Biografiearbeit mit Kindern und Jugendlichen

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:
Die Junge Akademie des Erbacher Hofs – Akademie des Bistums Mainz schreibt einen Essaywettbewerb für Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 19 Jahren aus. Weitere Infos unter: www.religion-und-wahrheit2018.de

Kompetenzen erweitern - Persönlichkeiten stärken -Schule lebendig gestalten

Schule baut auf Sie - ganz persönlich
Informieren Sie sich in unserer Broschüre oder rufen Sie uns an!
 
 

Wenn Sie diese E-Mail (an: poststelle@kaekosch.hofgeismar.schulverwaltung.hessen.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Pädagogisches Zentrum der Bistümer im Lande Hessen
Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod
Deutschland

06127-77282
info@pz-hessen.de
www.pz-hessen.de



Wer unterrichtet, steht in Beziehungen, zeigt seine Persönlichkeit und schenkt Vertrauen. Es geht nicht darum, immer die Dinge richtig zu machen, sondern die richtigen Dinge zu tun.

Dabei möchte Sie das Pädagogische Zentrum in vielfältiger Weise unterstützen.

März 2018

05.03.-06.03.2018 / Modul 1

Pädagogische Präsenz und Autorität durch Beziehung
Fortbildung in 2 Modulen


Die Rahmenbedingungen von Bildung und Erziehung wandeln sich ständig. Die Folge davon ist eine weit verbreitete Erziehungsunsicherheit.
Ist Disziplin die Antwort? Eine Stärkung der Autorität? Sollten Kinder im Sinne eines permissiven Erziehungsstils selbst ihre Grenzen finden?

Dieses Angebot ist ein möglicher Baustein des Zertifikats:
Die Klassenleitung als Führungsaufgabe.


PZ 18107

Kompetenzen erweitern - Persönlichkeiten stärken -Schule lebendig gestalten

Schule baut auf Sie - ganz persönlich
Informieren Sie sich in unserer Broschüre oder rufen Sie uns an!
 
 

Wenn Sie diese E-Mail (an: poststelle@kaekosch.hofgeismar.schulverwaltung.hessen.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Pädagogisches Zentrum der Bistümer im Lande Hessen
Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod
Deutschland

06127-77282
info@pz-hessen.de
www.pz-hessen.de



Das Wohlergehen aller ist nicht nur ein Zeichen von Schulqualität, es fördert sie auch.

In unserem Bausteinprogramm haben wir bei diesen Kursen noch Plätze frei:

Februar 2018

19.02.-21.02.2018

Begeisterung im (Lehrer)Beruf
Wie kann ich wieder brennen für meinen Beruf?

PZ 181-08-04

März 2018

12.03.-13.03.2018

"Find out" statt "burn out"
Mehr über die eigene Gesundheit herausfinden, um Stress wirkungsvoll zu begegnen

PZ 18109
15.03.-16.03.2018

Klare Stimme - Klarer Kopf
Stimm- und Auftrittstraining in herausfordernden Situationen

PZ 18110

Kompetenzen erweitern - Persönlichkeiten stärken -Schule lebendig gestalten

Schule baut auf Sie - ganz persönlich
Informieren Sie sich in unserer Broschüre oder rufen Sie uns an!
 
 

Wenn Sie diese E-Mail (an: poststelle@kaekosch.hofgeismar.schulverwaltung.hessen.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Pädagogisches Zentrum der Bistümer im Lande Hessen
Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod
Deutschland

06127-77282
info@pz-hessen.de
www.pz-hessen.de

ehr geehrte Lehrkräfte,

 

wir freuen uns, dass Sie in diesem Jahr Ihren Klassenausflug in das Umweltbildungszentrum Licherode machen und laden Sie zu einem ersten Kennenlernen ein.

 

Wir bieten Ihnen ein Lehrervorbereitungsseminar an, in dem Sie das Haus und die Örtlichkeiten kennenlernen können, sowie erste Gespräche mit den Umweltpädagogen führen können.

Das erste Seminar für das Frühjahr 2018 findet am 24. Februar 2018 von 10-16 Uhr im Umweltbildungszentrum Licherode, Lindenstraße 14, 36211 Alheim-Licherode, statt.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie Zeit finden würden, an diesem Seminar teilzunehmen.

Bei der Teilnahme wird ein 50% Nachlass pro Person auf die Projektwochenkosten für die am Lehrervorbereitungsseminar teilgenommenen Lehrerinnen und Lehrer gewährt.

Bitte schicken Sie uns das beiliegende Anmeldungsformular ausgefüllt bis zum 31.01.2018 zurück.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Umweltbildungszentrum Licherode

 

i.A. Heike König

Sekretariat

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 14 Uhr

 

P.S.: Bitte erleichtern Sie uns die Arbeit und belassen Sie bei Antworten den gesamten Schriftverkehr in der E-Mail. Benutzen Sie dazu bitte die Antwortfunktion Ihres Emailprogramms

 

________________________________________________
Heike König
Umweltbildungszentrum Licherode e.V.
Lindenstrasse 14, 36211 Alheim-Licherode
Tel.: +49 5664 94860

Fax: +49 5664 948640

buero@umweltbildungszentrum.de
www.umweltbildungszentrum-licherode.de

www.stadtfuechse-licherode.de

www.facebook.com/Licherode

_Anmeldung neu.doc
Microsoft Word-Dokument [44.0 KB]
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
im Anhang finden Sie das Programm des SFN für die Zeit Januar - Juli 2018, das für die Jahrgangsstufen 3 bis 13 Angebote enthält.
 
Unser Forscher-Clubs werden vorgestellt, aber auch viele Vorträge, Workshops und ein besonderes Programm für mathematisch Hochbegabte.
 
Auch finden Sie erste Hinweise zum nächsten MINT - Schülerkongress in SFN und ASS. Vielleicht reservieren Sie schon jetzt diese beiden Tage.
Wir würden uns auch freuen, wenn Sie eigene MINT-Aktivitäten auf dem Kongress vorstellen würden.
 
Am Sa, 27.1. findet von 14 - 18 Uhr der hessische Landeswettbewerb zum englischsprachigen Physik-WeltCup im SFN statt.
Hierzu laden wir Sie und interessierte Schüler/innen (ab Klasse 9) herzlich ein.
Vielleicht wollen Sie ein eigenes GYPT-Team ab August 18 gründen und sich von Hessens einzigem GYPT-Trainingszentrum, dem SFN, mit seinem erfahrenen GYPT -Team trainieren lassen?
 
Ich möchte Sie bitten, dieses  Programm weiter in Ihrer Schulgemeinde zu verbreiten.
 
Viele Grüße

 

Ihr KP Haupt    

Klaus-Peter Haupt
Leiter des
Schülerforschungszentrums Nordhessen SFN
der Universität Kassel, Parkstr.16
Büro: 0561-76644971
privat: Wilhelmshöher Allee 312
            34131 Kassel
             Tel.: 0561-311116
                     0561-43086380 (Handy zu Festnetz)
              mobil: 0177-2486810

im Auftrag von Herrn Jordan, möchte ich Sie bitten, die anhängenden Ausschreibungen an die Schulen in Ihrem Verantwortungsbereich weiterzuleiten.

 

  • Plakat Qualifikationen und Fortbildungen Sport - Frühjahr/Sommer 2018
  • Plakat Qualifikationen und Fortbildungen Sport - Schwerpunkt: Wassersport - Frühjahr/Sommer 2018
  • Plakat Qualifikationen und Fortbildungen Sport - Schwerpunkt: Schwimmen - 2018
  • Gesamtübersicht der Einführungskurse Klettern in Kletterwäldern und Seilgärten - 2018

 

 

Darüber hinaus finden zahlreiche weitere Veranstaltungen statt. Sie finden diese im Veranstaltungskatalog der Hessischen Lehrkräfteakademie:

www.akkreditierung.hessen.de >Veranstaltungskatalog >Freitextsuche.

Dort finden Sie auch unter dem Suchbegriff „ZFS“ unsere gesamten Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote.

 

Bei allen Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

 

Im Auftrag

Roswitha Wenz

Sachbearbeitung Zentrale Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes (ZFS)


Staatliches Schulamt
für den Landkreis und die Stadt Kassel 
Wilhelmshöher Allee 64-66

34119 Kassel
Tel.: +49 561 8078-252
Fax: +49 561 8078-211

E-Mail: Roswitha.Wenz@kultus.hessen.de
Internet:  www.schulamt-kassel.hessen.de

Plakat Sport-2018-Mailversand-LR.pdf
PDF-Dokument [425.3 KB]

Guten Tag,

gerne sende ich Ihnen unten stehende Einladung zur Fortbildung „Aufbau von Generationen-Werkstätten in Schule und Quartier“ unseres Kooperationspartners eeb Nordrhein weiter. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Grabe
Referentin für Drittmittel und
Inklusive Quartiersentwicklung

Zentrum für Drittmittel, Fundraising und Quartiersentwicklung

Evangelisches Zentrum für Quartiersentwicklung

Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.- Diakonie RWL
Lenaustr. 41 / D-40470 Düsseldorf
Telefon.: +49 211 6398-306 oder -264 / Telefax: +49 211 6398-299
c.grabe@diakonie-rwl.de

 

Betreff: Fortbildung - Aufbau von Generationen-Werkstätten in Schule und Quartier

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe WQ4-Teilnehmerinnen und –teilnehmer,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Bereich der Quartiers-, Nachbarschafts- und Gemeindearbeit besteht ein wachsendes Interesse an Projekten und Konzepten zur Förderung des Miteinanders der Generationen und Kulturen im Stadtteil. An vielen (WohnQuartier4-)Standorten wurden und werden interessante Erfahrungen mit generationsübergreifenden Angeboten gemacht.

Das eeb nordrhein hat die Anregung aus dem Kreis der WohnQuartier4-Teilnehmenden aufgegriffen und für Sie/für euch eine Fortbildung speziell zum Thema „Aufbau von Generationen-Werkstätten in Schule und Quartier“ konzipiert. In dieser Fortbildung werden erfolgreiche Ansätze vorgestellt und diskutiert. Das Programm dient aber auch dem Erfahrungsaustausch und – bei Interesse – auch dem Aufbau eines gemeinsamen Entwicklungs-Netzwerkes.

Die Fortbildung wird in Kooperation mit dem Keywork-Verein in Düsseldorf durchgeführt.

 

Wir konnten Prof. Dr. Ulrich Deinet von der Hochschule Düsseldorf, Dr. Gaby Reinhard, Geschäftsführerin des ISSAB an der Universität Duisburg-Essen, Hella Büscher, Schulleiterin der Matthias-Claudius-Schule in Düsseldorf und Jörg-Thomas Alvermann, freischaffender Künstler und Begründer von Generationen-Werkstätten in Düsseldorfer Schulen, für unser ReferentInnen-Team gewinnen.

 

Detaillierte Information zum Fortbildungsprogramm finden Sie/findet ihr im beigefügten Flyer.

Für Fragen und weitere Informationen stehe ich gern zur Verfügung. Tel. 0151 22 93 47 55.

 

Bitte diese Information an Interessierte weiterleiten.

 

Herzliche Grüße

 

von Karin Nell

 

Download
Neuer Datei-Download

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

„Die Lebensgeschichten der widerstandsfähigen Kinder lehren uns, dass sich Kompetenz, Vertrauen und Fürsorge auch unter sehr ungünstigen Lebensbedingungen entwickeln können, wenn sie Erwachsene treffen, die ihnen eine sichere Basis bieten.“

 

Damit diese Erkenntnis der Entwicklungspsychologin und Resilienzforscherin Emmy E. Werner in der täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Früchte tragen kann, qualifizieren wir Fachkräfte in Schule und Jugendhilfe für die bewusste Resilienzförderung im pädagogischen Alltag.

 

Im März beginnt je eine fünftägige Fortbildung für die Arbeit mit 4- bis 10-Jährigen bzw. 10- bis 15-Jährigen. Im Anhang finden Sie die entsprechenden Flyer. Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

 

Unsere Fortbildungen können auch als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden. Bei Interesse, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

 

Freundlichen Grüße aus Freiburg

 

Corinna Tilp

Referentin für Kinder- und Jugendschutz

 

Wenn unsere Informationen nicht mehr gewünscht sind, genügt eine Nachricht an den Absender.

_______________________________________

AGJ – Fachverband für Prävention und Rehabilitation

in der Erzdiözese Freiburg. e. V.

Oberau 21

79102 Freiburg

Tel.    0761/21807-43

Fax    0761/21807-703

corinna.tilp@agj-freiburg.de 
www.agj-freiburg.de

 

Vorstand: Achim Noefer (Vorsitzender), Anne-Kathrin Hummel

Vereinsregister Amtsgericht Freiburg Nr. VR42

Sitz der Gesellschaft: Freiburg i. Breisgau

UST-ID-Nr.: DE 192436056

Resilienz_4-10-Jährige_Freiburg.pdf
PDF-Dokument [362.4 KB]

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg/-innen,

in der Anlage finden Sie die Ausschreibung einer Fortbildungsreihe zur Thematik der Teamentwicklung in inklusiven Schulsettings. Wir bitten um Beachtung und Weiterleitung an die allgemeinen Schulen Ihres Zuständigkeitsbereichs, z.B. über die dort eingesetzten BFZ-Lehrkräfte.

Für Ihr Interesse bedanken wir uns und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

 

Im Auftrag

Frank Hollmann

Gewaltfreie Kommunikation
in der Pädagogischen Arbeit
klar äußern - verständnisvoll zuhören

- eine Fortbildung für wertschätzende und
erfolgreiche Kommunikation -Unsere Art zu reden entscheidet oft darüber, ob wir erhalten, was wir erreichen
möchten. Je nachdem, ob unsere Gesprächspartner/-innen sich angegriffen fühlen oder
uns als freundlich und wertschätzend erleben, wird ihre Reaktion unterschiedlich
ausfallen.

Referentinnen: Kerstin Bunte, Nikola Poitzmann
Termin:  Freitag, den 08.Dezember 2017
9.00 bis 16.30
Ort:  Kassel, Polizeipräsidium Nordhessen, Grüner Weg 33
Kosten:  90 € (zu zahlen am Veranstaltungstag, direkt an Referentin)
Anmeldung: Zur verbindlichen Anmeldung schicken Sie bitte bis spätestens
29.11.2017 eine E-Mail an anmeldung@impuls-marburg.de
mit folgenden Angaben:Name, Institution/Ort, Funktion,
Telefonund E-Mail Adresse sowie einerBestätigung, dass Sie
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert
haben.

GFK_2017_12_08_Kassel-1.pdf
PDF-Dokument [144.8 KB]

<< Neues Textfeld >>

4401.pdf
PDF-Dokument [225.7 KB]
4402.pdf
PDF-Dokument [381.0 KB]
4405.pdf
PDF-Dokument [479.0 KB]
4406.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

 

Autismus verstehen und Schüler mit Autismus unterrichten


Die Erscheinungsformen von Störungen aus dem Autismusspektrum sind sehr unterschiedlich, so dass sie (nicht nur für Laien) oft nicht verständlich und der Förderung nur schwer zugänglich sind. Insbesondere die den Menschen mit Autismusspektrumsstörung oft eigene schwach ausgeprägte Disposition Gefühle, Erwartungen, Bedürfnisse, Absichten und Motive anderer zu erkennen, erscheint unerfahrenen Lehrkräften schwer zu entschlüsseln.
In diesem Seminar sollen die Teilnehmer die Möglichkeit erhalten, sich in die Grundproblematik des Behinderungsbilds Autismus einzufühlen. Die zum Teil widersprüchlichen Symptome sollen im Rahmen einer Arbeitshypothese verständlich werden, die die Symptome sinnvoll erklärt und die Basis für eine individuelle Pädagogik legt.
Termin: 11.11.2017 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Charles-Hallgarten-Schule Frankfurt

Details zu den Inhalten und zur Anmeldung finden Sie unter http://tinyurl.com/vds-seminare und in dem hier angehängten Informationsblatt für den Aushang im Kollegium.

Mit freundlichen Grüßen,
Uwe Brönstrup

 

--

Uwe Brönstrup
Bildungsreferent
vds-Bildungsakademie
im Verband Sonderpädagogik e.V.
uwe.broenstrup@vds-bildungsakademie.de
Tel. 0175 5747217
Aushang 17.2-3441_Dohmen Ffm.pdf
PDF-Dokument [400.9 KB]
4328-B.zip
Archivdatei im ZIP Format [3.8 MB]

Sehr geehrte Schulleitung,

liebe Schulsportleitungen,

 

im Auftrag von Herrn Jordan, möchte ich Sie bitten, die anhängenden Ausschreibungen Ihrem Kollegium in geeigneter Weise weiterzuleiten:

 

 

▪ Aufbaukurs Sicherungstechnik im Klettern in der Schule

  • 15.11.2017, Kassel

 

▪ Inklusiver Sportunterricht, Fortbildungsreihe

  • Beginn, 26.01.2018, Wetzlar

 

▪ Qualifikation Trampolinturnen in der Schule

  • 05.-07.03.2018, Alsfeld

 

Qualifikation Minitrampolinturnen in der Schule

  • 10.-11.11.2017, Kassel

 

▪ Neues vom Skifahren

  • 07.-10.12.2017, Fulpmes/Stubaital
  • 10.-13.12.2017, Kühtai/Österreich

 

▪ Neues vom Snowboardfahren

  • 18.-22.12.2017, Stefansdorf/Kronplatz

 

 

 

Darüber hinaus finden zahlreiche weitere Veranstaltungen statt. Sie finden diese im Veranstaltungskatalog der Hessischen Lehrkräfteakademie:

www.akkreditierung.hessen.de >Veranstaltungskatalog >Freitextsuche.

Dort finden Sie auch unter dem Suchbegriff „ZFS“ unsere gesamten Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote.

 

Bei allen Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

pdf dateien.zip
Archivdatei im ZIP Format [1.0 MB]

Fortbildung am 26.10. 16:00-18:00 Uhr in der Lernwerkstatt Musik
Grundschulkinder erfinden Musik  –  Begleitende Lehrerfortbildung zu den Nordhessischen
Kindermusiktagen
Leitung: Prof Dr. Frauke Heß und Birgit Jeschonneck
Zum  14.  Mal finden vom 5. bis 8. März 2018  in Kassel die  Nordhessischen Kindermusiktage
mit dem Vogler Quartett statt (s.  http://kindermusiktage.org). Während dieser Zeit haben
mehrere Grundschulklassen die seltene Gelegenheit gemeinsam  mit Profimusikern zu musi-
zieren und aufzutreten. Neben Werken, die von Oberstufenkursen für Grundschulkinder und
das Streichquartett komponiert werden, geht es auch um Stücke, die die Kinder selbst er-
dacht haben. Um die LehrerInnen in diesem  Erfindungsprozess  zu unterstützen, werden in
der  Fortbildung  gemeinsam konkrete  Projektideen entwickelt und erprobt.  Daneben gibt es
Zeit, Erfahrungen zu  Gestaltungsprozessen mit Kindern  auszutauschen und grundsätzliche
didaktische Aspekte (Methoden, Formen der Begleitung und Initiierung etc.) zu erörtern.
Eingeladen sind neben Lehrkräften, die an den Kindermusiktagen 2018 beteiligt sind, alle
Interessierten. Die Veranstalterin der Kindermusiktage wird ebenfalls anwesend sein, um die
Möglichkeiten zur Mitwirkung vorzustellen.
ORT
Lernwerkstatt Musik
Mönchebergstraße 1
34109 Kassel
Raum 2015
ANMELDUNG
Über das Staatliche Schulamt Kassel: Fortbildung.SSA.Kassel@kultus.hessen.de
Bitte geben Sie bei der Anmeldung folgende Informationen an: Titel der Veranstaltung, An-
schrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Personalnummer (falls vorhanden).
KONTAKT
Christiana Voss
voss@uni-kassel.de

Alle Dokumente zum Herunterladen
4014.zip
Archivdatei im ZIP Format [1.9 MB]
Zum Vergrößern bitte anklicken
Zum Vergrößern bitte anklicken
Alle dazugehörigen Dokumente als Zip-Datei
documente.zip
Archivdatei im ZIP Format [3.0 MB]

Verhaltensmodifikation bei auffälligem Verhalten im Unterricht mit inklusiven Lerngruppen - Wenn Schüler stören statt.
Unterrichtsstörungen und Disziplinkonflikte gehören zu den größten Belastungen im Lehrerberuf. Hier will dieses Seminar Orientierung und Hilfen auch in schwierigen Fällen vermitteln. Dazu soll ein „pädagogischer Werkzeugkasten“ für den Umgang mit schwierigen Schülern entwickelt werden. Es geht darum, verschiedene Ansätze aus den Bereichen Prävention und Intervention praxisorientiert kennen zu lernen und eigene lösungsorientierte Perspektiven für den pädagogischen Umgang mit Störungen unter der Berücksichtigung der individuellen Rahmenbedingungen zu entwickeln. Im Zentrum stehen dabei auch Fallbeispiele aus der Praxis der Teilnehmer.
Termin: Samstag, 16.09.2017 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Kirchbergschule, 64625 Bensheim

Am darauf folgenden Wochenende, von Freitag, 22.09.2017 15:00 Uhr bis 23.09.2017 16:00 Uhr findet in Frankfurt das Seminar

Da geht nichts mehr! - oder doch? / Neu Deuten - anders handeln - Systemisch-lösungsorientierter Ansatz für schwierige Situationen im pädagogischen Alltag

statt.
Wenn bisher erfolgreiche Strategien der Konfliktbearbeitung ins Leere laufen, lohnt es, etwas Neues auszuprobieren. Hier unterstützen systemisch-lösungsfokussierte Herangehensweisen, indem sie Ressourcen und Stärken der Beteiligten in den Blick nehmen, sich konsequent auf Lösungsoptionen konzentrieren und so neue Perspektiven eröffnen. Die Erfahrung zeigt, dass ungewohnte, auf den ersten Blick vielleicht irritierende Sichtweisen dazu beitragen können, festgefahrene Interaktionsmuster zu verändern und auf dieser Basis alternative Lösungswege für Probleme und Situationen im pädagogischen Alltag zu ermöglichen. Das dieser Methode innewohnende Potenzial liegt darin, dass auf diese Weise ein wertschätzendes Miteinander gefördert wird, welches zur Deeskalation angespannter Situationen beiträgt und in vielen Fällen spürbare und weitreichende Veränderungen in Gang gesetzt werden können.
Das Seminar ermöglicht, in vertrauensvoller Atmosphäre eigene Praxisbeispiele zu bearbeiten.
Termin: Freitag, 22.09.2017 15:00 Uhr bis 23.09.2017 16:00 Uhr, Charles-Hallgarten-Schule, 60386 Frankfurt am Main

Details zu den Inhalten und zur Anmeldung finden Sie unter http://tinyurl.com/vds-seminare und in den hier angehängten Informationsblättern für den Aushang im Kollegium.

Mit besten Wünschen für das neue Schuljahr
und freundlichen Grüßen,
Uwe Brönstrup

3301.pdf
PDF-Dokument [187.3 KB]
3302.pdf
PDF-Dokument [545.0 KB]
3303.pdf
PDF-Dokument [90.6 KB]
3304.pdf
PDF-Dokument [67.8 KB]
Download
Neuer Datei-Download
3306.pdf
PDF-Dokument [541.4 KB]
3306-Anmeldung.docx
Microsoft Word-Dokument [499.9 KB]
3307.pdf
PDF-Dokument [159.9 KB]
3308.pdf
PDF-Dokument [172.9 KB]
3309.pdf
PDF-Dokument [607.9 KB]
3309-Anmeldung.pdf
PDF-Dokument [83.3 KB]
3310.pdf
PDF-Dokument [205.9 KB]
3311.pdf
PDF-Dokument [296.3 KB]

Sehr geehrte Schulleitung, liebe Schulsportleitungen,   im Auftrag von Herrn Jordan, möchte ich Sie bitten, die anhängenden Ausschreibungen Ihrem Kollegium in geeigneter Weise weiterzuleiten:  

Kanufahren auf bewegtem Wasser auf der Unstrut, 03.09. bis 05.09.2017, Sömmerda

 

Seepferdchen, was dann?, 20.09.2017, Immenhausen Einführungskurs

 

Klettern in Kletterwäldern und Seilgärten, 19.09.2017, Kassel   

 

Darüber hinaus finden zahlreiche weitere Veranstaltungen statt. Sie finden diese im Veranstaltungskatalog der Hessischen Lehrkräfteakademie: www.akkreditierung.hessen.de >Veranstaltungskatalog >Freitextsuche. Dort finden Sie auch unter dem Suchbegriff „ZFS“ unsere gesamten Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote.   Bei allen Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!       Im Auftrag Roswitha Wenz Sachbearbeitung Zentrale Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes (ZFS) Staatliches Schulamt für den Landkreis und die Stadt Kassel  Wilhelmshöher Allee 64-66 34119 Kassel Tel.: +49 561 8078-252 Fax: +49 561 8078-211   E-Mail: Roswitha.Wenz@kultus.hessen.de Internet:  www.schulamt-kassel.hessen.de

Qualifikationen und Fortbildungen Schneesport Winter 2017/2018

Plakat - Winter-2017-2018.pdf
PDF-Dokument [216.5 KB]

Hier finden Sie uns

Käthe-Kollwitz-Schule

Käthe-Kollwitz-Str.10
34369 Hofgeismar

05671 99250

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Käthe-Kollwitz-Schule Hofgeismar